Четверг, 23.05.2019, 17:13 | Приветствую Вас, Гость
Форма входа
Поиск
Календарь
«  Май 2019  »
ПнВтСрЧтПтСбВс
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
Архив записей
Полезные ссылки
  • блог Е.Пэйт
  • И.Шпиленок
  • Новости РГО
  • Поделиться
    Статистика

    Онлайн всего: 1
    Гостей: 1
    Пользователей: 0
    EN
    RU
    скачать  download  RU   EN  DE


    Bestimmungen Internationales mediales Festival wilder Natur „Mein Schneeleopard“

       1.1. Allgemeine Bestimmungen

       1.1.1.1. Diese Bestimmungen reglementieren den Status und die Ordnung der Durchführung des Internationalen medialen Festivals wilder Natur „Mein Schneeleopard“ (Weiter: Das Festival) und funktioniert bis zum Abschluss dieser Festivalmaßnahmen. Das Internationale mediale Festival wilder Natur „Mein Schneeleopard“ stellt seine Kulturelle ökologische Bildungsmaßnahme dar, indem man mit der Hilfe des Internets am Festival teilnimmt. Das Festival beabsichtigt im Beispiel der Popularisierung der Kenntnisse über den Schneeleoparden, die Information über die biologische Vielfalt zu Verbreiten, um die Gesellschaft über die Notwendigkeit des Schneeleoparden zu lehren und zu schützen um den Grad der Information zu erhöhen. Das Ziel des Festivals ist, durch Einbeziehung der Bevölkerung verschiedener Länder in Forschung und künstlerischer Ausübung, bei der Wiederherstellung internationaler Kontakte und Bildung interessierter Beziehungen der Menschlichkeit zu Forschungen der biologischen Arten, sowie die Regelung des Problems zur Bewahrung beizutragen.
    1.2. Gründer und Organisatoren des Festivals:
    • Staatliches natürliches Biosphärenreservat „Sajano-Schuschenskij“;
    • Staatliches natürliches Naturschutzgebiet „Khakasskij“;
    • Regionale ökologische Gesellschaftliche Bewegung „Rawnowesije“ („Gleichgewicht“) in Krasnojarsk.
    Das Festival findet statt mit der Hilfe von:
    • all-russische gesellschaftliche Organisation „Russische geografische Gesellschaft“ (Khakassische Abteilung);
    • Filiale der Offenen Aktiengesellschaft „Rusgidroh“- „Sajano-Schuschenskaja“ Wasserkraftanlage namens P.S. Neporodschni“.
    1.3. Mit dem Ziel der Erhöhung der ökologischen Kultur der Bevölkerung mithilfe von der Ausführung der weiteren Aufgaben:
    • Ausweitung der Kenntnisse über die Objekte der Tier –und Pflanzenwelt, begegnend in Orten wo der Schneeleopard angesiedelt ist;
    • Heranziehung von Kindern und Erwachsenen in Forschenden, künstlerischen und Naturschützenden Tätigkeiten;
    • Förderung der Bildung aktiver Lebenspositionen, der Teilnehmer des Festivals in Sachen der Bewahrung und Erforschung seltener Arten von Pflanzen und Tieren.
    1.4. Das Führende Thema des Festivals ist die Ökologie und Biologie des Schneeleoparden inklusive den Besonderheiten des Lebensraumes, der Zusammenwirkung der Schneeleoparden miteinander und der Umwelt .

       2. 2. Die Zeitspanne der Durchführung

       Das Festival findet vom 1. Januar 2014 bis 30. Juni 2014 in zwei Etappen statt:
    • 1 Etappe (vorhergehende Ausscheidung): vom 1. Januar 2014 bis zum 1. Mai 2014;
    • 2 Etappe (Wettbewerbsauswahl): vom 1. Mai 2014 bis zum 30. Juni 2014.
       Als Zusammenfassende Abschlussveranstaltung ist das ökologische Forum: „Mein Schneeleopard“ geplant. Das Ökologische Forum findet vom 1. Juni bis 5. Juni 2014 in der Kleinstadt Schuschenskoje, im Gebiet von Krasnojarsk statt. Der Wahlspruch des Festivals ist: „Tragen wir in der Sache der Aufbewahrung von biologischen Vielfältigkeiten und der Schutz der Natur bei!“ Im Rahmen des Forums organisiert man die Arbeit von weiteren Plätzen: „Debattenclub“, „Vernissage“, „Veranstaltung“ .

       3. Die Ordnung der Durchführung

    3.1. An der 1. Etappe des Festivals finden vorhergehende Ausscheidungen im folgenden Nominierungen statt:
    • „Wissenschaftliche Arbeit“;
    • „Forschungsreferat“;
    • „Literarische Kunst“ (Geschichte, Prosa);
    • „Fotografie“;
    • „Videokunst“ (Footage, Animation, Video);
    • „Choreografisches Stück“;
    • „Theaterstück“;
    • „Vokal-Instrumentalische Kunst“ (Solo, Gruppen);
    • „Souvenir“;
    • „Zeichnung“.
    3.2. Die Teilnehmer des Festivals senden ihre Wettbewerbswerke mit Antragsbegleitung im Zeitraum vom 1. Januar 2014 bis 1. Mai an folgende Adressen:
    • elektronische Versionen von Wettbewerbswerken an festival_irbis@mail.ru;
    • Wettbewerbswerke im Original (für Nominierungen „Souvenir“ und „Zeichnung“) an die Adresse:
      662710, Россия,
      Красноярский край,
      п. Шушенское,
      ул. Заповедная, 7,
      Оргкомитет Международного медийного фестиваля дикой природы «Мой снежный барс».
    3.3. Antragsformular zur Teilnahme am Festival. In dem Fall bitte den gemeinsamen Kunstnamen der Gruppen angeben, die in den Zeugnissen und Diplomen des Festivals zukünftig figurieren..

    1 Name, Vorname
    2 Geburtsdatum  
    3 Kurzes Essay über den Autoren (Bzw. wie der Autor damit angefangen hat, in welchen Institutionen er seine Fähigkeiten entwickelte, wie sein künstlerisches Credo ist, welche seine Lieblingsautoren sind, sowie die Geschichte, seiner künstlerischen Errungenschaft)  
    4 Postadresse  
    5 E-Mail Adresse  
    6 Telefonnummer  
    7 Name des Werkes und die Charakterisierung (bzw. Technik der Ausführung)  
    8 Die Unterschrift (gescannt) und Autorkennzeichen (falls vorhanden)  

    3.3. Die Werke die nach der vorhergehenden Ausscheidung weiter gekommen sind, (Übereinstimmung der Wettbewerbsbedingungen) werden in dem Festival als teilnehmende anerkannt, was bedeutet, das sie ein Zertifikat in elektrischer Form bekommen.
    3.4. Die 2. Etappe des Festivals findet als Wettbewerbsauswahl statt

       4. Forderung zu den Wettbewerbsarbeiten

    • Alle Wettbewerbsarbeiten müssen bezüglich des Festivals und der Kontaktdaten des Autors übereinstimmen.
    • Eine Zeichnung, egal mit welcher Technik, ist verfügbar in Papierformat A4 oder A3 und soll mit der Gestaltung der Aufstellung, Informationen über den Autoren und das Werk geben, wobei dies in der rechten Ecke im unteren Abschnitt des Bildes, im Format von Word und dem Schriftbild „Times New Roman/14“ geschrieben werden soll.
    • Ein Souvenir, egal aus welchem Material und aus welcher Technik, muss verpackt sein, für den sicheren Transport und Erhaltung und bei ihm Begleitend die Information im Format von Word, in der Schrift „Times New Roman/14“.
    • Werke der literarischen Kunst sind in elektrischer Variante verfügbar im Format von Word mit der Schrift „Times New Roman/14“.
    • Werke in der Nominierung „Foto –und Videogestaltung“ sind ebenfalls in elektrischer Variante verfügbar.
    • Choreografische Aufführungen sind im Videoformat mit bis zu einer Länge von 5 Minuten verfügbar.
    • Theaterstücke müssen so geplant werden, dass sie in einem kleinen Saal aufführbar sind. Zur Teilnahme am Festival, muss schon ein Theaterplakat angefertigt sein (mit dem Namen und Vornamen des Drehbuchautors, des Regisseurs und der Schauspieler), technische Vormerkungen müssen da sein und eine Videoaufnahme des Theaterstücks.
    • Vokal –und Instrumentalische Kunst ist verfügbar in einem Videoformat mit dem Text in einem Word Format mit der Schrift „New Times Roman/14“, mit dem Namen der Musikautoren und Textschreiber.
    • Forschungsreferate sind in elektronischer Variante verfügbar in dem Word Format mit der Schrift „New Times Roman/14“, im Intervall von 1,5; mit bis zu 20 Seiten, inklusive kurzen Abstraktes; Quellen der Literatur und aller anderen zur Informationsnutzung, sowie der Fotos, der Zeichnungen und anderer graphischer Illustrationen. Eine Rezension ist dazu notwendig.
    • Eine Wissenschaftliche Arbeit ist in der elektrischen Variante im Format Word mit der Schrift „Times New Roman/14“, im Interwall von 1,5; mit bis zu 30 Seiten verfügbar.

       5. Auswertung des Festivals und Belohnung

    • Ergebnisse der 1. und 2. Etappe des Festivals wertet die Jury aus, die Zusammensetzung dessen, wird durch die Organisatoren des Festivals bestimmt.
    • Jury des Festivals bestimmt die Zusammensetzung der Teilnehmer im Finale.
    • Preisträger des Festivals werden mit Diplomen und Preisen zum Andenken belohnt.
    • Begrüßung und Bestimmung der Preise von Personen und Unternehmen.

       6. Nutzung der Wettbewerbswerke

       Organisatoren des Festivals haben das Recht:
    • Nutzung der Werke für nichtkommerzielle Dinge, ohne Geldauszahlung für die Autoren(Autorengemeinschaft)
    • Ohne Einstimmung mit dem Autor(Autorengemeinschaft), aber mit dem Einverständnis des Autors, dessen Name
    • Wettbewerbswerke werden nicht rezensiert von Organisatoren des Festivals und werden nicht zurückgegeben

       7. Details des Koordinatoren des Festivals

    - In Russland:
    662710, Россия,
    Красноярский край,
    Шушенский район,
    Шушенское,
    улица Заповедная, 7;
    e-mail: festival_irbis@mail.ru
    Telefon: 007 39139 32300; 007 9509969627; 007 9130575128.
    Fax: 007 3913932300.
    -In Deutschland:
    E-MAIL: darra1917@mail.ru
    Telefon: 01638526745
    Сохраним живое вместе! | Бесплатный хостинг uCoz